Canea´s China-Oel 100% Pfefferminzöl: zum Einnehmen bei Katharren der oberen Luftwege und bei Mundschleimhautentzündungen

Canea´s China-Oel ist ein pflanzliches Arzneimittel, das sowohl innerlich als auch äußerlich bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden kann. Canea´s China Oel ist zum Einnehmen, Inhalieren oder zum Einreiben in die Haut.

Die gängigsten innerlichen Anwendungen sind: 

  • bei krampfartigen Beschwerden im oberen Magen-Darm-Trakt und der Gallenwege
  • bei Katarrhen der oberen Luftwege oder bei Mundschleimhautentzündungen

Die äußerliche Anwendung ist vor allem bei Muskelschmerzen und nervenschmerzähnlichen Beschwerden angezeigt. Mit Canea´s China Oel haben Sie immer ein wirksames Hausmittel in Ihrer Hausapotheke.

Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren!


Canea´s China-Oel, 100 % Pfefferminzöl · Anwendungsgebiete: Inhalation bei: Katarrhen der oberen Luftwege. Innerliche Anwendung bei: krampfartigen Beschwerden im oberen Magen-Darm-Trakt und der Gallenwege; Mundschleimhautentzündungen. Äußerliche Anwendung bei: Muskelschmerzen und nervenschmerzähnlichen Beschwerden, Katarrhe der oberen Luftwege.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Canea´s China-Oel 100% Pfefferminzöl, ätherisches Öl

Zusammensetzung: 100 ml Canea’s China-Oel enthalten 100 ml Pfefferminzöl.

Anwendungsgebiete: Ätherisches Öl zum Einnehmen, Inhalieren und zum Einreiben in die Haut bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

Inhalation bei: Katarrhen der oberen Luftwege. Innerliche Anwendung bei: krampfartigen Beschwerden im oberen Magen-Darm-Trakt und der Gallenwege; Mundschleimhautentzündungen.

Äußerliche Anwendung bei: Muskelschmerzen und nervenschmerzähnlichen Beschwerden, Katarrhen der oberen Luftwege.

Gegenanzeigen: Canea’s China-Oel darf nicht eingenommen/angewendet werden,

  • bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes),
  • bei Kindern mit einer Vorgeschichte von Krampfanfällen (fiebrig oder nicht),
  • wenn Sie allergisch gegen Pfefferminzöl oder Menthol, dem Hauptbestandteil von Pfefferminzöl, sind,
  • bei Verschluss der Gallenwege, Gallenblasenentzündung, schweren Leberschäden,
  • bei Gallensteinleiden nur nach Rücksprache mit einem Arzt anzuwenden.

Nebenwirkungen:

Innerliche Anwendung:
Häufigkeit nicht bekannt: Bei empfindlichen Personen können Magenbeschwerden auftreten. Es wurde über allergische Reaktionen auf Menthol berichtet, mit Kopfschmerzen, verlangsamtem Herzschlag, Muskelzittern, Störungen der Bewegungskoordination (Ataxie), schwerem allergischen (anaphylaktischem) Schock, Berührungsempfindlichkeit an den Schleimhäuten und erythematösem Hautausschlag. Bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegenüber Menthol und Pfefferminzöl: Mundbrennen, wiederholt auftretende Blasenbildung (Aphten) im Mund, flechtenartige Reaktionen.

Inhalation:
Häufigkeit nicht bekannt: Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Menthol und Pfefferminzöl Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot, Atemstillstand, Bronchial- und Kehlkopfverengung) ausgelöst werden. Äußerliche Anwendung: Häufigkeit nicht bekannt: Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag, örtlich begrenzte Hautentzündung (Kontaktdermatitis), Augenreizungen. Diese Reaktionen sind meist schwach und vorübergehend. Reizungen der Haut und der Nasenschleimhaut nach lokaler Anwendung. Bei Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen darf Canea’s China-Oel nicht noch einmal angewendet werden.

Canea's China-Oel kann bei Säuglingen und Kindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.

Warnhinweise: Enthält Pfefferminzöl.

Pharmazeutischer Unternehmer: Canea Pharma GmbH, Tarpenring 12, 22419 Hamburg

30ml (PZN 07392374)

bestellen besamex medpex.de docmorris.de apo-discounter mycare.de bodfeld-apotheke.de amazon shop-apotheke